dental bauer Online-Shop

dental bauer Online-Shop

dental bauer ist einer der führenden Fachhändler für dentale Produkte mit mehr als 20 Standorten in Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Um den klassischen Vertrieb mit Außendienst und Katalogsortiment um einen digitalen Kanal zu erweitern, entwickelte Electronic Minds eine leistungsstarke E-Commerce-Plattform, die in punkto Angebot und Funktionsumfang einen neuen Richtwert für die Branche etabliert

Zahnarztpraxen und Dentallabore benötigen ständig eine Vielzahl an Materialien und Werkzeugen: Ob Einwegartikel, Desinfektions- und Pflegemittel, Medikamente oder Geräte für Zahnbehandlungen, Röntgenuntersuchungen oder chirurgische Eingriffe – so variantenreich der Bedarf, so wichtig ist auch die Versorgung durch einen zuverlässigen Lieferanten. dental bauer beliefert seit über 60 Jahren Kunden in ganz Deutschland und ist mittlerweile auch in angrenzenden Ländern aktiv. Das Sortiment umfasst heute mehrere Hunderttausend Artikel, die in Katalogen vom Format eines Telefonbuchs einer Multi-Millionenstadt erfasst sind.

In der Vorkonzeption zur Etablierung eines digitalen Vertriebskanals wurde schnell klar, dass marktübliche E-Commerce-Lösungen allenfalls als technische Basis dienen konnten. Um die komplexe technische Infrastruktur der Sortimentsverwaltung online nutzbar zu machen und den gewünschten Funktionsumfang zu ermöglichen, mussten maßgeschneiderte Komponenten entwickelt werden: Im Hintergrund werden Produktdaten aus bestehenden SAP-Systemen abgefragt, die über ein Produktinformationssystem um Metadaten angereichert und schließlich an die Shop-Software weitergereicht werden. Zahlreiche Schnittstellen regeln dabei den Austausch der Informationen in Echtzeit, wobei viele Systeme bidirektional kommunizieren, um Daten in allen Instanzen aktuell zu halten und so etwa tageszeitgenaue Preise und Verfügbarkeiten anzeigen zu können.

Die sichtbare Oberfläche, der Online-Shop, wartet mit einer Reihe von Funktionen auf, die dem Benutzer den Einkauf und die Verwaltung seiner Bestellungen erleichtern: Mithilfe eines Barcode-Scanners können Bestellungen ohne manuelle Eingabe direkt im Lager der Praxis oder des Labors zusammengestellt und an den Shop übertragen werden, für regelmäßige Nachbestellungen können Bestelllisten erstellt und verwaltet werden, die Benutzerselbstverwaltung ermöglicht das Anlegen beliebiger Mitarbeiter-Accounts mit konfigurierbaren Berechtigungen und Workflows zur Freigabe von Bestellungen. Komplexe Preisberechnungen auf Basis von CRM-Daten und konfigurierbaren Aktionen ermöglichen individualisierte Angebote und Preisaktionen, die nicht nur auf Artikelübersichten und Bestelllisten erscheinen, sondern auch die Darstellung der Werbeteaser und Cross-Selling-Banner beeinflussen – tagesaktuell und  vollautomatisch.

Darüber hinaus sind natürlich auch alle Komfort-Features vorhanden, die einen modernen Online-Shop ausmachen: Auf den Übersichtsseiten der Haupt- und Unterkategorien können Filter angewendet werden, um die Listen mit Artikeln nach individuellen Anforderungen einzugrenzen. Das jeweilige Ergebnis kann nach verschiedenen Kriterien sortiert werden, darunter auch eine spezielle Relevanz-Sortierung, die kunden- und aktionsspezifische Parameter berücksichtigt. Verschiedene Ansichtsmodi ermöglichen einen schnellen Überblick und können durch selektives Nachladen auch sehr große Ergebnismengen verarbeiten, ohne die Ladezeiten negativ zu beeinflussen. Für zielgerichtete Bestellungen können Artikel außerdem anhand ihrer Artikelnummer direkt in den Warenkorb gelegt werden, was den Einkauf von oft benötigten Artikeln erheblich beschleunigen kann. Ein Mini-Warenkorb, der auf jeder Seite im Kopfbereich angezeigt wird, bietet ständig Überblick über die enthaltenen Artikel.

Um eine Plattform dieser Komplexität zu planen und die Produktion  entsprechend vorzubereiten, wurden neben umfangreichen technischen Konzepten und Proofs of Concept auch Methoden zur Prototyp-Entwicklung eingesetzt, mit denen alle interaktiven Prozesse im Vorfeld detailliert abgebildet und evaluiert wurden. Dies geschah in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden, der dadurch schon früh andere Projektbeteiligte und „echte“ Anwender (ausgewählte Kunden) in die Planung mit einbeziehen und wertvolles Feedback sammeln konnte.

Der neue Online-Shop von dental bauer stellte mit seinen zahlreichen technischen Besonderheiten und Nutzerfunktionen eine echte Herausforderung an Konzeption und Technik dar, die durch das clevere Zusammenspiel aus nutzerzentriertem Design, multidisziplinärer Entwicklung und agilem Projektmanagement optimal gelöst werden konnte. Die nächsten Erweiterungen, darunter weitere Sprachversionen und neue Features, stehen schon auf den Todo-Listen – wir freuen uns darauf.

Fakten

Kunde
Dental Bauer
Projekt
dental bauer Online-Shop
Jahr
2015
Technologie
Javascript, HTML, Shopware, CSS, TYPO3, Pimcore, Mule ESB, SAP
URL
www.dentalbauer.de